Lymhpfluss

DAS RICHTIGE ATMEN

Atmen Sie tief und bewusst. Dabei auf eine intensive Bauchatmung achten (regt enorm den Lymphfluss an). Tipp: Legen Sie Ihre Hände dorthin, wo Sie Ihre Atmung hinlenken möchten (z.B. Brustbein, Rippen oder Unterbauch).

 

ENTSTAUUNGSGRIFFE

Legen Sie die Hände im Bereich der Lymphknoten flach auf und führen mit den Handflächen sanfte Kreise in Ablfussrichtung aus.

Den Griff mehrmals wiederholen, dabei wenig Druck einsetzen.

Kreisen Sie mit den Schultern in langsamen, gleichmäßigen Bewegungen.

 

BLEIBEN SIE IN BEWEGUNG

Erlaubt ist, was IHNEN gut tut! Probieren Sie einfach aus, welche Bewegungsform Sie als angenehm empfinden und Ihnen auch Spaß bereitet. Jeder Spaziergang ist ein Anfang. Durch Bewegung aktivieren Sie Ihre Muskelpumpen. Auch das trainieren in der Gruppe / mit Freunden ist empfehlenswert. Dadurch steigert sich der Spassfaktor und Sie haben verbindliche Verabredungen. So verschieben Sie nicht so leicht Ihre Bewegungsaktion auf einen anderen Tag. Eine weitere Möglichkeit ist die Entstauungsgymnastik. Erarbeiten Sie hierzu ein kleines Programm mit Ihrem Therapeuten. Grundsätzlich gilt: Bewegung in der Kompression.

 

ATMEN SIE!

Atemübungen können Sie überall durchführen. Bei-spielsweise im Auto, am Schreibtisch oder auch beim Spaziergang. Atmen Sie tief und bewusst. Dabei auf eine intensive Bauchatmung achten (regt enorm den Lymphfluss an). Tipp: Legen Sie Ihre Hände dorthin, wo Sie Ihre Atmung hinlenken möchten (z.B. Brustbein, Rippen oder Unterbauch).

 

TUN SIE IHRER HAUT GUTES!

Schenken Sie Ihrer Haut besondere Aufmerksamkeit. Nehmen Sie sich Zeit und fühlen Sie Veränderungen (harte Stellen, Wärmeunterschiede oder Schmerzen) Geben Sie Ihrer Haut eine gute Pflege. Nicht jede Hautcreme ist dazu geeignet, direkt nach dem Eincremen den Strumpf darüber zu ziehen. Nachts evtl. auch eine Reichhaltigere Pflege als tagsüber benutzen.

Kühlung im Sommer: Kompressionstrümpfe mit spe-ziellen Produkten von Herstellern oder einem Wasser-/ ätherischen Öl-Gemisch (stark verdünnt!!!) zwischendurch besprühen. Die Verdunstung wirkt kühlend.

 

AKTIVIEREN SIE DEN LYMPHMOTOR

Durch gezielte Übungen können Sie den Lymphmotor aktivieren (z.B. durch Schulterkreisen). Üben Sie die zentralen Entstauungsgriffe (siehe Bilder) und lassen Sie sich von Ihrem Therapeuten helfen.

Sponsoren


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok